Portraits

Portraits in allen Variationen

Portrait-Fotos haben viele Gesichter: Sie umfassen sowohl Bilder für den privaten Bereich (z.B. Familienportraits), als auch für die berufliche und gewerbliche Nutzung (z.B. Business-Fotos).
Was ich anbiete, was jedes Shooting beinhaltet, wie ich Bilder bearbeite und was der Unterschied von gewerblichen und privaten Bildern ist, erkläre ich auf dieser Seite.

Für alle meine Shootings gilt: Ich passe sie an Euch und Eure Wünsche an und nehme mir ausreichend Zeit.
durch meine ruhige und natürliche Art, helfe ich Euch, die Kamera völlig zu vergessen und einfach nur Spaß zu haben.

Fotos für private Zwecke

Einzelportraits

Ein Einzelportrait oder auch Beautyshooting ist in erster Linie dafür da, schöne Bilder von Dir zu machen. Diese können verträumt, cool, oder künstlerisch sein.
Ich biete eine Mischung aus Close-ups, Headshots und Ganzkörperaufnahmen an. Dabei bringe ich Dich und Deinen Charakter zur Geltung.
Diese Art von Bildern kannst Du als Erinnerung und Geschenk für die Familie oder den Partner verwenden. Du kannst Dich damit zum Beispiel auch auf Social-Media-Plattformen oder Partnersuchbörsen präsentieren.

Freunde, Familie und Paare

Im Prinzip ist es ein Beautyshooting, nur mit Euren Liebsten zusammen.
Egal ob Paarbilder (Coupleshooting), Freundschaftsbilder oder Familienbilder, es geht um dieselben Emotionen: Liebe, Freude, Spaß.
Natürlich können die Konstellationen variieren: Bei einem Familienshooting muss nicht zwanghaft immer die ganze Familie auf dem selben Bild sein. Ich mache im Laufe eines Familien- oder Paarshootings gerne auch ein paar Einzelfotos von Euch.
Je nach Alter, Konzentrationsvermögen der Kinder und Größe der Gruppe empfehle ich Euch, etwas mehr Zeit einzuplanen.

Tierfotos

Hier fotografiere ich den besten Freund des Menschen.
Ob er jetzt schuppig ist, acht Beine hat oder super süß und flauschig ist: Ich habe vor keinem Tier Angst. Wichtig ist, dass Ihr bei dem Shooting dabei seid und mir im Umgang mit Eurem Tier, z.B. mit Kommandos oder Leckerlies, helft.
Bei diesem Shooting ist es essentiell, vorher mit Euch offen und ehrlich reden zu können.
Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass sogar die nettesten Tiere in einer fremden Situation ungewöhnlich reagieren (aus Unsicherheit oder Angst). Ihr kennt Euer Tier am Besten und könnt es in dieser unbekannten Situation unterstützen.
Ich möchte auf keinen Fall, dass sich ein Tier (oder Mensch) bei oder wegen eines Shootings unwohl fühlen muss. Verdenkt mir deswegen bitte direkte Fragen wie "Beißt der Hund?" nicht!

Berufliche Shootings

Bewerbungsbilder

Bewerbungsfotos ermöglichen es Deinem zukünftigen Arbeitgeber einen ersten Eindruck von dir zu bekommen.
In meinen Aus- und Weiterbildungen habe ich gelernt, wie solche Bilder aussehen müssen und auf welche Details die potentiellen Vorgesetzten achten (z.B. Kleidungsstil, Auftreten).

Ich biete zwei verschiedene Arten von Bewerbungsbildern an:
Paket 1: Klassische Fotos (Oberkörperaufnahme) für Berufseinsteiger, die das Foto ausschließlich für die schriftliche Bewerbung benötigen.
Paket 2: Klassische Fotos und Ganzkörperportraits für Bewerber, die sich auf verschiedene Stellen, oder gezielt auf eine höhere Position bewerben.
In diesem Paket sind die Bildrechte für Xing und LinkedIn enthalten und man hat die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Outfits fotografieren zu lassen.

Sedcard-Shooting

Schauspieler, Models, Musicaldarsteller usw. benötigen eine Sedcard, mit der sie sich bewerben können.
Die Sedcard hat verschiedene festgelegte Körperansichten (Headshot frontal und im Profil sowie ein Ganzkörperfoto). Zudem soll oft gezeigt werden, dass man in verschiedenste Charaktere schlüpfen kann.
Beim Shooting geht es also weniger um Euren eigenen Charakter, sondern eher um die Variationen, die Ihr anzubieten habt.
Während des Shootings könnt Ihr Euch deshalb auch mehrfach umziehen.
Die Bilder beinhalten die Rechte, die Ihr z.B. zur Veröffentlichung bei Casting-Agenturen braucht.

Gewerbliche Shootings

Business-/ Firmenportraits

Fotos sind das Aushängeschild für Ihre Firma, die das Interesse Ihrer Kunden wecken sollen.
Gute, charakteristische Bilder von Ihnen und Ihren Angestellten stärken das Vertrauen in Sie und binden die Kunden an Ihre Firma und Ihr Produkt.
Ich beschäftige mich in diesem Zuge intensiv mit Ihrem Unternehmen, sodass eine ideale Außendarstellung erzeugt wird.
Die Fotos können sowohl in Ihrer Firma, als auch in einer passenden Outdoor Location aufgenommen werden.
Sie beinhalten die kommerziellen Nutzungsrechte, die Sie für die Veröffentlichung und Repräsentation Ihres Unternehmens benötigen.

Bildrechte und wieso ich meine Bilder nicht für alles hernehmen darf

Wenn man ein Bild von sich sieht, ist es völlig klar zu denken: "Das bin ich, das ist mein Bild, ich habe alle Rechte." - Aber so ist es nicht.
Im Gegenzug kann man auch denken: " Ich habe das Foto gemacht, es ist mein Bild, ich kann alles damit machen." – Auch das stimmt nicht.
Bildrechte sollen beiden genannten Ansichten gerecht werden und gelten sowohl für professionell aufgenommene Fotos, als auch für private Urlaubsbilder.
Wenn Ihr zum Beispiel ein Foto von einem Freund oder einem Fremden ohne dessen Zustimmung benutzt, könnte das zu rechtlichen Konsequenzen führen.

Urheberrecht

(UrhG § 1-69g)

Derjenige, der auf den Auslöser drückt, ist der Urheber des Bildes.
Dieses Recht kann nicht übertragen werden. Urheber können verlangen als Urheber/Fotograf genannt zu werden.
Natürlich freue ich mich, wenn mich jemand weiterempfiehlt, verlinkt oder nennt. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für meine Shootings.
Ohne das Einverständnis vom Urheber, darf man keine Fotos veröffentlichen und benutzen. Daher kauft man i.d.R. mit den Bildern die jeweiligen Rechte.

Recht am eigenen Bild

(KunstUrhG § 22-24, StGb § 201a)

Das Recht ist sehr wichtig. Es besagt, dass jeder Mensch grundsätzlich selbst darüber bestimmen darf, ob und in welchem Zusammenhang Bilder von ihm veröffentlicht werden.
Ich persönlich veröffentliche keine Bilder, es sei denn, Ihr stimmt mir wissentlich und schriftlich zu.

Privates Nutzungsrecht

(UrhG § 31-44)

Dieses Recht bekommt Ihr von mir automatisch bei jedem Fotoshooting für die Bilder, die Ihr bucht.
Das Recht erlaubt Euch, die Bilder für alle privaten Zwecke zu benutzen. Ihr könnt die Fotos zum Beispiel Freunden zeigen, verschenken, für private Zwecke drucken oder auf privaten Social-Media-Kanälen benutzen.

Gewerbliches Nutzungsrecht

(UrhG § 31-44)

Das ist wohl das verwirrenste Recht.
Im Grunde ist dies ein erweitertes Nutzungsrecht und Ihr könnt die Bilder verkaufen. Als Verkauf zählt auch die indirekt gewerbliche Nutzung, indem Ihr durch das Bild Geld verdient (z.B. Kundenakquise). Ihr könnt die Fotos auf der Firmenwebsite oder Firmen-Social-Media-Kanälen veröffentlichen, in Katalogen, Flyern und Visitenkarten drucken.

Bildbearbeitung

Zu jedem Shooting gehört eine professionelle, natürliche Bildbearbeitung, die ich je nach Wunsch etwas stärker oder schwächer gestalten kann.

- Pickelchen entfernen
- Augenringe reduzieren
- Fältchen abmildern
- Abstehende Härchen entfernen
- Glanzlichter und Rötungen anpassen

Intensivretuschen (Sonderwünsche) erfülle ich gerne, soweit sie umsetzbar sind).

Generell gebe ich keine Originale (RAW) heraus, sondern nur bearbeitete Bilder.

Default Image
Profile Image